Ablauf der Auktion mit Erläuterungen

  1. Der Auktionskatalog dient als Eintrittskarte.

  2. Interessenten, die an der Auktion mitbieten möchten, hinterlassen bitte an der Kasse Ihren Namen und Ihre Anschrift und weisen sich mit gültigen Personalpapieren (Personalausweis, Reisepass etc.) aus. Nur dann kann eine Bieternummer zugeteilt werden. Ohne eine Bieternummer ist das Mitbieten nicht möglich.
    Internet: Interessenten, die an der Auktion mitbieten möchten, registrieren sich bitte durch ihre Kundennummer und Ihre Adresse oder durch ihre gültige Kreditkartennummer und ihre Adresse. Zusätzlich benötigen Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort. Sowohl der Benutzername als auch das Kennwort sind frei wählbar. Erst durch die korrekte Registrierung und die Festlegung des Benutzernamens und des Kennwortes ist das Mitbieten möglich.

  3. Bieter, die am Tag der Auktion nicht selbst mitbieten können, haben die Möglichkeit, ihre Gebote schriftlich abzugeben. Das schriftliche Gebot muß 2 Tage vor Auktionsbeginn bei Koppe & Partner vorlie-     gen. Alternativ besteht die Möglichkeit, eine Person zum Mitbieten zu bevollmächtigen. Hierzu ist eine schriftliche Vollmacht unbedingt notwendig.
    Internet: Das Bieten erfolgt direkt im Online-Katalog. Bitte folgen Sie dabei genau der ausführlichen Benutzerführung. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne unter Tel. 08052-951382-0 zur Verfügung.

  4. Die einzelnen Positionen im Katalog (Lots) werden stets zum angegebenen Mindestpreis ausgerufen. Das Mindestgebot liegt deutlich unter dem angegebenen mittleren Handelspreis.


  5. Es wird in folgenden Sprüngen gesteigert (alle Angaben in EUR):

    AUSRUFPREIS STEIGERUNGSSPRUNG
    bis EUR 499,-
    EUR 500,- bis EUR 999,-
    EUR 1000,- bis EUR 1999,-
    über EUR 2000,-
    EUR 10,-
    EUR 20,-
    EUR 50,-
    EUR 100,-

  6. Wer zu dem vom Auktionator ausgerufenen Gebot ersteigern möchte, wird gebeten, seine Bieternummer deutlich hochzuhalten. Handzeichen können nicht akzeptiert werden.
    Internet: Die Höhe Ihres Höchstgebotes bestimmen Sie selbst,sie ist unabhängig vom aktuellen Höchstgebot.

  7. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Ausruf des Höchstgebots an den Meistbietenden.
    Internet: Der Zuschlag erfolgt an den Meistbietenden zum Auktionsende.

  8. Nach der Auktion sind die Bieternummern an der Kasse abzugeben.

  9. Interessenten können bis 7 Tage nach der Auktion nicht versteigerte Lots zum angegebenen Mindestausrufpreis erstehen. Auch in diesem Nachverkauf gelten die Versteigerungsbedingungen.

  10. Es finden folgende Flaschengrößen und Abkürzungen Verwendung:
0,375 l halbe Flasche
0,75 l Normalflasche
1,50 l Magnum
2,25 l Marie-Jeanne
3,00 l Doppelmagnum
4,50 l Jeroboam (bis 1978)
5,00 l Jeroboam
6,00 l Imperiale
HK Holzkiste
OC Original-Karton
OHK Original-Holzkiste